Uncategorized

Es war, was es war, 엄마

Nachruf Chung-Ja Chu 엄마 (koreanisch für Mama), Du warst wie ein Sturm auf hoher See, wie das Donnern einer Lawine, wie ein markerschütterndes Beben.

Du lebtest Dein Leben wild, narzisstisch und fordernd. Wurdest du in Deinem Tun verstanden? Warst Du einsam? Denn Du warst eine Rebellin in einer Welt ohne Revolution. Die Menschen waren nicht bereit für Dich. Ich war nicht bereit für Dich.

Tapferkeit

Du warst anders. Noch bevor Du 21 warst, hattest Du eine Ausbildung als OP-Schwester abgeschlossen und zogst ohne die Zustimmung Deiner Eltern ans andere Ende der Welt, um den Rausch des Abenteuers zu spüren. Dein Mut lässt mich stolz auflachen!
Du lebtest ehrgeizig, verbissen, aggressiv und machtest Dich selbst stets zur Autorität – in der Familie, im Verein, in der Kirche und andernorts.

Klugheit

Du hast Dich nie von Männern herabstufen lassen, hast die Gehässigkeiten der Konservativen, Neider und Unterdrückten ignoriert und Dich regelmäßig durch Klugheit, Eloquenz und Manipulation an neue Ziel herangearbeitet.
Wenn mich heute noch jemand versucht zu manipulieren, bringt mich das innerlich zum lächeln. Wer könnte mich schon manipulieren, wo ich doch von der Meisterin gelernt habe? Für mich lehne ich dieses Vorgehen als Methode dennoch ab. Ich brauche für mein Glück Vielfalt und echte Verbundenheit; ich möchte die Menschen durch Transparenz und Authentie erreichen – und so kämpfte jede von uns auf ihre Weise.

Besonnenheit

Man sagt, das Bessere sei der Feind des Guten, und dabei denke ich an Dich.
Dein Perfektionismus machte Dich ruhelos.
Du schriest, aus Angst nicht gehört zu werden.
Kontrolliertest, wenn Du selber keine Sicherheit spürtest.
Logst, wenn die Wahrheit für Dich schwer zu ertragen war.
Du beschuldigtest, wenn Du Dich bedroht fühltest.
Erniedrigtest, um Dich selber weniger klein zu fühlen.
Du warst mit Deinem Verhalten in guter Gesellschaft. Die Welt ist voller Menschen, die es Dir gleich tun.
Doch ich hätte mir für Dich mehr Besonnenheit gewünscht, und ein frühes Leben, in dem Sicherheit, Beständigkeit, Achtung und Fürsorge feste Grundpfeiler gewesen wären. Vielleicht wäre es Dir dann leichter gefallen, innere Ruhe zu finden und wohlwollender auf andere zu blicken – und auf Dich selbst.

Gerechtigkeit

Dennoch habe ich Dich nie herabgesetzt, indem ich dich auch nur im Geringsten bemitleidet oder Dir Verantwortung abgesprochen hätte. Respektvoll habe ich so manche Deiner Entscheidungen in vollem Umfang verachtet und verurteilt. In meiner Wahrheit mögen sie falsch gewesen sein, aber ich weiß, dass Du Deine eigene hattest. Und so ist es letztlich in Ordnung.

in 엄마s Portemonnaie

Glaube

Du warst in Deinem evangelischen Glauben unerschütterlich. Für mich als Agnostikerin spielt Religion keine große Rolle, aber Dich verband sie mit Deiner Familie in Korea, mit Deinen Freunden in Deutschland und sie bot Dir Halt.
Deine Beerdigung wurde vom Pastor Deiner Kirche abgehalten. Und seiner Predigt lauschten die weit über hundert Trauergäste, die angereist waren, um Dir die letzte Ehre zu erweisen. Ich glaube, es hätte Dir gefallen.
Da Du den Platz im Mittelpunkt immer gemocht hast, liegt Dein Grab im Zentrum des Friedhofs. Und es ist übersät mit üppigen Blumenkränzen. Ich legte Dir mein Sträußchen 여름 라일락 (summer lilac; dt: Schmetterlingsflieder) dazu, dessen Blüten Dein liebster Duft waren.

Liebe

Wir waren uns nicht besonders ähnlich. Meine Werte waren Dir fremd. Deine Werte wiederum erschienen mir oberflächlich und extrinsisch motiviert. Wir suchten nach verschiedenen Dingen im Leben, wir näherten uns den Herausforderungen unterschiedlich an, wir nahmen die Welt jeweils anders wahr.
Aber ich war ein Teil von Dir, und Du bist ein Teil von mir. Deine Stärke lodert mir aus den Augen. Weil wir nun mal so sind.

Hoffnung

Im Stillen hoffe ich, dass Du am Ende die Vollkommenheit unseres imperfekten Lebens und unserer fehlerhaften Welt für Dich erkannt hast. Ich hoffe, dass Du ganz bewusst Glück gespürt hast über das Privileg des Seins.
Jetzt ist der Kreis geschlossen.
Es war, was es war, 엄마.
Ruhe in Frieden.

김정자 ✝ 2021년 08월 16일

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.